Hubertus-Schwartz-Berufskolleg Soest
Hubertus-Schwartz-Berufskolleg Hubertus-Schwartz-Berufskolleg
Instagram Facebook WebUntis E-Learning Moodle Netman Intranet TaskCard BO Ausbildungsplatzbörse



nach Hause

Besuch der Medizinischen Fachangestellten im Rettungszentrum Soest

Einblick in die Kommunikations­zentrale und Arbeits­abläufe der Soester Rettungs­helfer in der Rettungs­wache

Am Montag (29.01.2024) hatte die Klasse von Frau Berke­meier, angehende Medi­zinische Fach­angestellte (MFA), die Gelege­nheit, das Rettungs­zentrum Soest zu be­suchen. Herr Steffen Helle, der Leiter der Rettungs­wache, hieß die Schüler­innen und Schüler herz­lich will­kommen. Notfall­sanitäterin Yvonne Dressel­haus und Rettungs­sanitäter Marcel Stricker infor­mierten die Schüler­innen und Schüler eindrucks­voll über den Auf­bau und die Aus­rüstung eines Rettungswagens. Vertiefend stellten sie den Notfall­rucksack sowie die ver­schiedenen mit­geführ­ten medi­zini­schen Geräte an Bord des Fahr­zeugs vor, wie z.B. das Sauer­stoffgerät, den „Medi­kamenten-Ver­dampfer“ oder den Rettungs­stuhl.

Im Anschluss daran erhielt die Klasse eine Führ­ung durch die Fahr­zeug­hallen und die Räum­lich­keiten der Rettungs­wache. Dabei wurden auch Infor­mationen zum Schicht­betrieb und den Berufs­bildern der/des Not­fall­sani­täterin/rs und der/des Rettung­sani­täterin/rs vermittelt.


Rettungswache MFA

Ausführlich lassen sich die Auszu­bildenden den Rettungs­wagen und die Tätig­keiten bei einem Ein­satz erklären.

Besonders inter­essant gestaltete sich die Prä­senta­tion und Be­sicht­igung der Arbeit der Leit­stelle. Eine Schülerin äußerte begeistert: "Jetzt weiß ich endl­ich, wie so eine Leit­stelle funk­tioniert und wie es dort aus­sieht, wenn ich von der Arzt­praxis aus dort anrufe." Dieser Ein­blick in die Kommunikations­zentrale und Arbeits­abläufe hinter­ließen bei den an­gehenden Medi­zinischen Fach­angestellten einen blei­benden Ein­druck.


Rettungswache MFA

Die MFO1 vor der Soester Rettungswache

Der Besuch im Rettungs­zentrum Soest erwies sich somit als Be­reich­erung, mit span­nenden Ein­blicken für die an­gehenden MFA, die an den Schnitt­stellen im Gesund­heits­system arbeiten werden. Die Schüleri­nnen und Schüler konnten wert­volles Wissen über die Arbeit der Rettungs­kräfte sam­meln und haben einen tieferen Ein­blick in die Heraus­ford­erungen und Ver­antwort­ungen dieses wichtigen Berufs­felds erhalten. Ein besonderer Dank gilt Steffen Helle, Yvonne Dressel­haus und Marcel Stricker für die infor­mative Führung.


Text und Bild: BRJ